Benzinger zweite schlägt Reserve von Bitz und feilt am Torverhältnis TSV Benzingen II - Sportfreunde Bitz II 7:2 (4:1)

Am vergangenen Sonntag, den 18.10.2020 gastierte die zweite Mannschaft der Sportfreunde Bitz bei der zweiten Mannschaft des TSV Benzingen. Die Benzinger begannen etwas hektisch und so ging es in der Anfangsphase hin und her. Das beruhigende 1:0 besorgte Niklas Mathauer in der 23. Minute nach einem Eckball. 2 Minuten später antworteten die Schnaken und glichen zum 1:1 aus. Der TSV Benzingen steckte nicht auf und versuchte auf die erneute Führung zu drängen. Nur fünf Minuten nach dem Bitzer Ausgleich verwandelte Chris Plein einen Strafstoß souverän am linken Eck und brachte seine Farben damit wieder auf die Siegerstraße. Nur 180 Sekunden später erhöhte Mittelfeldaß Kürsad Cakir eiskalt mit seiner linken Klebe auf 3:1. Die Gäste schienen jetzt in sich zu zerfallen und gewährten dem Team von Manuel Lauffer und Pascal Gaiser alle Freiheiten. Zehn Minuten vor der Pause rutschte ein Einwurf von Jürgen Stauss durch die Bitzer Verteidigungslinie und der spekulierende Benjamin Möck schob zum 4:1 ein. Nach der Pause drückten die Bitzer auf den schnellen Anschlusstreffer um nochmals in die Partie zurückfinden zu können. Der TSV schaffte es nicht mehr für Entlastung zu sorgen und so kamen die Sportfreunde bereits in der 47. Minute auf 4:2 ran. Dies war zugleich ein Weckruf für die Wasserturmkicker, die nun auch in der zweiten Halbzeit angekommen waren. Dennoch musste sich das Team bis in die 72. Minute gedulden, ehe Chris Plein mit seinem Doppelpack das 5:2 schnürte. Nur 5 Minuten später war auch Benjamin Möck mit seinem Doppelpack an der Reihe. Nach schönem Zuspiel von Marvin Nitsche ließ der Mittelfeldstratege dem Bitzer Schlussmann im Eins gegen Eins keine Chance. Kurz vor Schluss setzte der malerisch begabte Benjamin Möck seinem Auftritt dann mit dem 7:2 und gleichzeitig seinem Dritten Treffer des Tages die Krone auf. Nach Zuspiel von Chris Plein netzte Möck aus dem Rücken der Abwehr ein und besorgte damit in einem unterhaltsamen Spiel einen in der Höhe verdienten Heimsieg. Defensiv standen die gelb-schwarzen sehr kompakt und ließen bis auf die zwei Gegentreffer nichts zu. Selbst diese zwei Tore entstanden mehr oder weniger zufällig, sodass auch nicht von defensivem Versagen die Rede sein kann. Für den TSV spielten: Simon Schachtschneider, Martin Munz, Pascal Gaiser (77. Min Argjend Muslijaj), Felix Kuschewski, Oliver Bieger, Mathias Abt (57. Min Marvin Nitsche), Christopher Plein, Niklas Mathauer (46. Min Stephan Schuhmacher), Kürsad Cakir, Benjamin Möck, Jürgen Stauss (46. Min Philipp Zillhart)