4. Sieg in Folge lässt Wasserturmkicker auf Platz drei springen
Türkspor Winterlingen - TSV Benzingen 2:6 (1:5)

Am vergangenen Sonntag, den 25.10.2020 bat Türkspor Winterlingen die Wasserturm-Truppe zum Derby im Winterlinger Stadion. Die gelb-schwarzen reisten aufgrund der zuletzt erfolgreichen Ergebnisse entsprechend siegessicher zum Nachbarn nach Winterlingen. Diese hatten sich nach dem 2:2 Unentschieden gegen den TSV Straßberg II und der 0:3 Pleite in Onstmettingen sicherlich entsprechend auf die Bach-Bach-Schuth-Truppe eingestellt und vorbereitet.
Doch wie so oft in den vergangenen Wochen gehörte die Anfangsphase der Partie den Benzingern. Bereits nach vier Minuten klingelte es im Kasten der Gastgeber. Rechtsaußen Andi Maier setzte sich stark gegen einen Gegenspieler durch und suchte aus rund 30 Metern den Abschluss. Sein Schuss fiel hinter dem Keeper der Winterlinger in die Maschen. Nach 20 Minuten erhöhte Marco Schneider mit einem platzierten Schuss ins linke Eck auf 0:2. Spielerisch fiel dem TSV in dieser Partie wenig ein und auch die Gastgeber kamen zu der einen oder anderen Halbchance. Nach einer halben Stunde kullerte ein Benzinger Freistoß durch den Strafraum von Türkspor und landete in den Beinen von Marco Schneider. Dieser nahm das Leder an und setzte es dann unhaltbar aus kurzer Distanz ins lange Eck.
Diesmal gelang es Türkspor Winterlingen direkt zu antworten. Nach einem langen Ball umkurvte der Offensivmann Benzingens Torhüter Patrick Bach und schob zum 1:3 ein. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel schloss Marco Schneider seinen lupenreinen Hattrick ab. Nachdem ein Freistoß zunächst noch geklärt wurde, schoss Schneider den Ball volley aus 14 Metern Torentfernung ins linke Eck ein. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Benjamin Möck nach einem Eckball von Johannes Kraus per Kopf auf 1:5.
Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie ziemlich zerfahren, ungenau und von Zweikämpfen geprägt. Schöne Spielzüge blieben Mangelware und auch klare Torchancen ergaben sich auf beiden Seiten kaum. In der 68. Minute verkürzten die Hausherren nochmals auf 2:5. Den 2:6 Schlusspunkt setzte Dominik Cuviello in der 84. Minute. Nach schönem Solo schoss der Mittelfeldstratege per Außenrist ein.

Damit gewann der TSV Benzingen auch die vierte Partie in Folge und konnte Dank Laufens Remis gegen den TSV Straßberg auf Rang drei in der Tabelle vorrücken. Türkspor Winterlingen rutschte auf Platz acht ab.

Für den TSV spielten:
Patrick Bach, Marc Preisinger, Andi Maier (30. Min Finn Locher), Marco Schneider, Marcel Gaiser (80. Min Achim Bieger), Dominik Cuviello, Johannes Kraus (71. Min Philipp Stauß), Benjamin Möck, Luca Belz, Florian Bantle, Kevin Maier (70. Min Felix Kuschewski)