Benzingen siegt im Flutlichtspiel gegen aufopferungsvoll kämpfende Pfeffinger
TSV Benzingen - FC Pfeffingen 4:2 (2:0)

Am vergangenen Freitag, den 18.09.2020 gastierte der FC Pfeffingen beim TSV Benzingen.
Zu Bester Fußballzeit bei bestem Fußballwetter erwarteten die zahlreich erschienenen Zuschauer eine gute Partie zweier Mannschaft, die beide die Möglichkeiten haben in dieser Saison oben mitzuspielen. Den besseren Start erwischten die gelb-schwarzen aus Benzingen. Die Truppe von Stefan Bach, Patrick Bach und Tobias Schuth versuchte das Spiel kontrolliert aufzubauen und damit Ball und Gegner laufen zu lassen. Immer wieder spielten die Verteidiger dann die gefährlichen Bälle durchs Zentrum auf die beiden Sturmspitzen Marco Schneider und Johannes Kraus, die das Leder festmachten und versuchten über Stefan Bach auf der Zehner-Position oder über die beiden Außenspieler Timo Riester und Luca Belz gefährliche Aktionen zu gestalten.
Eine solche Kombination leitete auch den Führungstreffer der Benzinger ein. Innenverteidiger Marc Preisinger spielte einen hohen Ball auf Marco Schneider. Dieser verlängerte per Kopf auf den durchgestarteten Timo Riester. Die perfekte Hereingabe vom Außenspieler verwertete Stefan Bach im 16er glänzend und schob zum 1:0 für die Wasserturmkicker ein. Der TSV blieb weiter am Drücker und spielte teilweise sehenswerten Fußball. Oftmals scheiterten die Angriffe allerdings noch am letzten Ball in die gefährliche Zone. Nach 20 gespielten Minuten legten die Hausherren dann nach. Nach schönem Zuspiel von Stefan Bach ging Johannes Kraus mit seinem Tempo auf den Pfeffinger Schlussmann zu. Uneigennützig legte der Neuzugang den Ball auf den mitgelaufenen Marco Schneider quer. Dieser schob problemlos ins leere Tor ein und brachte damit seine Farben mit 2:0 in Front.
Erneut ließen die Benzinger nicht locker und verwalteten die Führung nicht, sondern spielten weiter munter auf den nächsten Treffer. Ein Freistoß von Marco Schneider landete nach 25 Minuten auf dem Tornetz, Johannes Kraus scheiterte nach 29 Minuten knapp am Keeper der Gäste und auch ein Abschluss von Daniel Leute aus der zweiten Reihe verfehlte sein Ziel nur knapp. Die Gäste aus Albstadt hatten im ersten Durchgang auch hier und da ihre Momente, blieben aber letztendlich zu harmlos.

Nach dem Seitenwechsel nahm der TSV etwas den Fuß vom Gas und Pfeffingen kam besser aus der Pause. Einige Möglichkeiten ließen die Pfeffinger liegen oder wurden von der Benzinger Defensive um die beiden 6er Florian Bantle und Daniel Leute und der letzten Reihe um Marc Preisinger, Kevin Maier, Marcel Gaiser und nicht zuletzt Torhüter Patrick Bach im entscheidenden Moment gestört. Erst nach 72 Minuten erhöhte Stefan Bach nach einem schönen Solo und einem satten Abschluss auf 3:0. Die Freude auf Seiten der Gastgeber währte allerdings nur 3 Minuten, ehe die Pfeffinger mit einem Distanzschuss den 3:1 Anschlusstreffer markierten. Die Jungs von Trainer Rainer Gruhler drehten jetzt nochmal richtig auf und versuchten sich der drohenden Niederlage entgegen zu stellen. 7 Minuten vor Schluss stellte Benzingens wuseliger Stürmer Johannes Kraus dann die alte Differenz von 3 Toren wieder her. Nach einem schönen Konter behielt Kraus die Übersicht und nagelte den Ball unhaltbar zum 4:1 ein. Doch das war noch immer nicht der Schlusspunkt. Die Gäste stemmten sich mit aller Macht gegen die Niederlage und schlugen nur 60 Sekunden später mit dem 4:2 zurück. Dies war zugleich der Schlusspunkt einer packenden Partie. Der TSV Benzingen gewinnt nach einer sehr guten ersten-, und einer weniger guten zweiten Halbzeit dennoch verdient sein Heimspiel gegen den FC Pfeffingen.

Der Spielball zu dieser Begegnung wurde gesponsort von der Firma Gauggel Versicherungs- und Finanzmakler GmbH.
Hierfür herzlichen Dank!

Für den TSV spielten:
Patrick Bach, Marc Preisinger, Daniel Leute, Marco Schneider, Stefan Bach, Marcel Gaiser, Johannes Kraus, Luca Belz, Timo Riester (77. Min Andi Maier), Florian Bantle, Kevin Maier (78. Min Achim Bieger)

Im Kader:
Benjamin Möck, Andre Witt, Tim Maier (ET)