Benzingen wird in der Nachspielzeit eiskalt erwischt und verschenkt unnötig 2 Punkte
TSV Benzingen II - FC Pfeffingen II 1:1 (0:0)

Am Sonntag, den 20.09.2020 empfing der TSV Benzingen II die Reserve des FC Pfeffingen.
Die Hausherren starteten munter ins Spiel und versuchten die Gäste früh zu pressen. Den vielen Angriffen über die Außen fehlte es gerade in der Anfangsphase immer wieder an Genauigkeit oder der letzten Schärfe um für ordentlich Gefahr vor dem Kasten der Pfeffinger zu sorgen. Mitte der ersten Halbzeit zollten die Mannen von Pascal Gaiser und Manni Lauffer dem hohen Tempo und dem warmen Wetter etwas Tribut und es schlichen sich mehr und mehr technische Fehler ein. Auch die steigende Ungenauigkeit im Passspiel und die hektischen Versuche das Spiel aufzubauen schadeten den gelb-schwarzen in dieser Phase der Partie zunehmend. Durch die hohe Anzahl von Fehlern blieben folgerichtig auch Torchancen aus. Allerdings waren auch die Pfeffinger bis auf einen Lattenkopfball nach Eckstoß komplett harmlos und beide Mannschaften neutralisierten sich gegen Ende der ersten Halbzeit in der Spielfeldmitte komplett.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Benzinger wieder besser aus den Startlöchern und waren die überlegene Mannschaft. Die steigende Passgenauigkeit und der teilweise ansehnliche Kombinationsfußball trugen sofort wieder dazu bei, dass sich auch Chancen vor dem Tor der Gäste ergaben. Gerade Mittelfeldspieler Christopher Plein beackterte im zweiten Durchgang seine linke Seite sehr oft und versuchte immer wieder durch Flanken für Gefahr vor dem Tor der blau-weißen zu sorgen. Letztlich fehlte es allerdings immer am entscheidenden Abschluss oder einem Abnehmer im Zentrum.
Nach 59 Minuten war es eine zu lang geratene Plein-Flanke, die sein Gegenüber Alessio Truisi auf seiner Außenbahn verarbeiten konnte. Dieser schlug das Leder in Richtung Tim Maier, der sich im Zentrum angeboten hatte. Nach einem Foulspiel ging dieser zu Boden und der Unparteiische entschied völlig zurecht auf Strafstoß für den TSV. Kürsad Cakir schnappte sich den Ball und netzte unhaltbar zur 1:0 Führung ein. Die Gastgeber hatten nun Oberwasser und spielten gezielt auf das zweite Tor. Doch auch Pfeffingen meldete sich nochmals zu Wort. In der 79. Minute starteten die Albstädter einen Angriff über die linke Seite. Die flache Hereingabe in den Rücken der Abwehr konnte Martin Munz noch entscheidend berühren, sodass der einschussbereite Angreifer dem Ball nicht genügend Druck mitgeben konnte. Simon Schachtschneider zeichnete sich durch mehrere starke Paraden aus und konnte auch diese Möglichkeit letzten Endes entschärfen. Bis zur 90. Minute hatten die Hausherren dann noch eine vielzahl an Möglichkeiten um der Partie den Deckel aufzusetzen. Christopher Plein verzog aus kurzer Distanz, Alessio Truisi brachte in aussichtsreicher Postion nicht mehr genügend Druck hinter den Ball und auch Oliver Bieger traf nach einem traumhaften Solo mit dem Zuspiel auf Simon Hagg die falsche Entscheidung.
Die Bestrafung der Pfeffinger blieb an diesem Tag leider nicht aus. Nach einem Foulspiel im Mittelfeld warfen die Gäste für die letzte Aktion im Spiel nochmal alles nach vorne. Der lange Ball segelte in Richtung 16er der Wasserturmkicker und fand dort mit dem Kopf eines Pfeffinger Angreifers seinen Abnehmer. Das Leder schlug aus ca. 14 Metern in der linken Ecke ein. Direkt danach war Schluss.
Benzingen verschenkt an diesem Sonntag 2 wichtige Punkte und bleibt in dieser noch jungen Saison weiterhin sieglos.

Ein herzliches Dankeschön richtet der TSV Benzingen an Heinz Gauggel, der den Spielball zu dieser Begegnung gespendet hat.

Für den TSV spielten:
Simon Schachtschneider, Alessio Truisi (70. Min Argjend Muslijaj), Chris Göhring (62. Min Mathias Abt), Felix Kuschewski, Andre Witt (55. Min Oliver Bieger), Christopher Plein, Tim Maier, Kürsad Cakir, Simon Hagg (33. Min Marvin Nitsche), Martin Munz, Benjamin Möck

Im Kader:
Niklas Mathauer



Letztes / Kommendes Spiel

Tabelle