Bittere Pleite im Derby mit dem FC Winterlingen!
TSV Benzingen : FC Winterlingen 0:2 (0:0)
TSV Benzingen II : FC Zillhausen 2:2 (0:1)


Am vergangenen Sonntag traf der TSV Benzingen auf den Erzrivalen vom FC Winterlingen. Der FC hatte vor der Partie die volle Punkteausbeute aus den ersten beiden Saisonspielen im Gepäck und kam dementsprechend selbstbewusst nach Benzingen. Der TSV hingegen hatte nach der 0:3 Pleite im Auftaktspiel gegen Obernheim/Nusplingen das Ruder am 2. Spieltag mit einem 4:1 Erfolg über die SGM Endingen herumgerissen und war vollster Überzeugung gegen den benachbarten Favoriten ebenfalls bestehen zu können. Nach leichtem Abtasten in der Anfangsphase der Partie nahm das Spiel immer mehr Fahrt auf. Durch viele Zweikämpfe im Mittelfeld und das eine oder andere Foul kam zunächst allerdings wenig Spielfluss auf. Benzingen war bemüht spielerisch den Winterlingern Parole zu bieten und hielt auch in den Zweikämpfen gut dagegen. Chancen waren allerdings auf beiden Seiten Mangelware und so gab es kaum nennenswerte Möglichkeiten. Einzig ein paar Abschlüsse aus der zweiten Reihe, die aber allesamt harmlos blieben. Eine torlose Halbzeit ging zu Ende, die viel Raum für eine Steigerung im zweiten Durchgang offen hielt.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich allerdings wenig. Benzingen im letzten Drittel oft zu ungenau und mit vielen Ballverlusten durch Fehlpässe im Mittelfeld, was die Winterlinger langsam auf die Siegerstraße führte. 10 Minuten nach Wiederanpfiff dann der 1 zu 0 Treffer für die Gäste. Nach einem Angriff über die linke Benzinger Seite schloss der Winterlinger Stürmer eiskalt ab und ließ Tim Maier im Tor der Benzinger keine Chance.
Eine echte Reaktion der Benzinger blieb aus. Mitte der 2. Halbzeit hatte Luca Belz mit einem Freistoß eine dicke Möglichkeit, die allerdings der Schlussmann der Winterlinger stark zum fälligen Eckball klärte. Ansonsten blieben die Benzinger vor dem Tor zu harmlos. Kurz vor Schluss verpassten die Winterlinger dem TSV den Genickbruch, nachdem die Benzinger Defensive einen Pass direkt in die Beine des Winterlingers spielte und dieser den Ball ins leere Tor einschob.
Der TSV war geschlagen und bemühte sich dennoch weiter. Bereits in der Nachspielzeit wurde Kevin Maier rechts im Strafraum der Gäste freigespielt und blieb vor dem Tor cool! Der Treffer wurde allerdings aufgrund einer fraglichen Abseitsentscheidung durch den Schiedsrichter aberkannt.
So unterlag der TSV Benzingen dem FC Winterlingen mit 0:2 und fällt damit in der Tabelle auf Rang 9. Winterlingen bleibt punktgleich mit Tabellenführer Obernheim/Nusplingen und belegt aufgrund des schwächeren Torverhältnisses Rang 2.
Für den TSV spielten:
Tim Maier, Felix Kuschewski, Martin Munz, Steffen Hocheder, Marco Schneider, Marcel Gaiser (69. Min Axel Maier), Kevin Maier, Achim Bieger, Luca Belz, Florian Bantle, Edgar Huber
Im Kader: Andre Brehm, Mathias Abt, Manuel Lauffer


TSV Benzingen II : FC Zillhausen 2:2 (0:1)
Zweite erkämpft sich zum Auftakt spät einen verdienten Punkt!

Im ersten Saisonspiel für die zweite Mannschaft des TSV Benzingen kam der aus der Kreisliga A abgestiegene FC Zillhausen an den Wasserturm. Die Benzinger mussten aufgrund von Personalmangel auf das in diesem Jahr neu einsetzbare "Norwegische Modell" zurückgreifen, welches die antragstellende Mannschaft dazu berechtigt mit 9 Spielern (Torhüter + 8 Feldspieler) in die Partie zu gehen. Wird bis 48 h vor Spielbeginn dieser Antrag eingereicht, ist auch die gegnerische Mannschaft dazu verpflichtet mit 9 Spielern anzutreten. Der Vorteil der gegnerischen Mannschaft liegt darin, dass diese bis zu 4 Wechsel vornehmen kann und die ausgewechselten Spieler auch wieder zurück auf den Platz gewechselt werden können. Der TSV Benzingen hingegen durfte über ausschließlich 2 Auswechselspieler verfügen. Außerdem war es nicht möglich bereits ausgewechselte Spieler wieder einzuwechseln. Auch das Spielfeld musste dem Norwegischen Modell angepasst werden, sodass von einem Tor an der Torauslinie bis zum Tor an der gegenüberliegenden 16-Meter-Linie gespielt wurde. Im Spiel selbst war der TSV von Anfang an bemüht das Heft in die Hand zu nehmen. Einige Abschlüsse aus der zweiten Reihe feuerten die Benzinger im ersten Durchgang auf das Zillhauser Tor. Nach 30 Minuten musste die Mannschaft allerdings das 1:0 durch die Gäste hinnehmen. Benzingen blieb allerdings über weite Strecken das bessere Team. 2 Minuten nach dem Seitenwechsel spielte der FC Zillhausen einen schönen Angriff aus und ließ Keeper Manuel Lauffer zum 2. Mal keine Chance. Ein scharfer Ball in die Mitte welcher sich durch einen Pressschlag zu einem unhaltbaren Ding entwickelte, brachte den Gästen die 2-Tore-Führung ein. Benzingen steckte nicht auf und versuchte weiter gegen eine drohende Auftaktniederlage anzukämpfen! In Minute 68 war dann die große Möglichkeit zum Anschluss gekommen! "Massou" war im 16er klar zu Fall gebracht worden, was zum fälligen Elfmeter für den TSV führte. Diesen 11 Meter schnappte sich Torhüter Manuel Lauffer und nagelte das Leder in die Maschen. Nun waren die Jungs wieder voll im Spiel und Zillhausen wurde immer nervöser. Kurz vor Schluss dann die Erlösung durch Joker Stephan Schuhmacher. Nach einem abgefälschten Ball rollte das Leder an der rechten 16er Kante direkt vor dessen Beine. "Steve" blieb eiskalt und knallte den Ball in die linke untere Ecke zum verdienten 2:2 Ausgleich, was gleichzeitig auch der Endstand der Partie war.
Für den TSV II spielten:
Manuel Lauffer, Muslijaj Argjend (69. Min Stephan Schuhmacher), Sebastian Keinath (46. Min Torsten Bach), Patrick Rücker, Thomas Oswald, Mathias Abt, Marvin Nitsche, Martin Clemens, Massourou Niaone