Selfhtml

Aktuelles


55. Alb-Lauchert-Wanderpokalturnier
1. Elfmeterturnier



In der vergangenen Woche fand auf dem Sportgelände in Benzingen das traditionelle Alb-Lauchert Turnier in Form einer Sportwoche statt.
Anfangs der Woche haderte man noch mit dem Wetter, da es bei allen Spielen meist regnete, trotz allem aber sehr viele Zuschauer anwesend waren. Zum Ende der Woche wurde das Wetter immer besser und zeigte sich von seiner besten Seite.
Gespielt wurde in zwei Gruppen am Montag, Mittwoch und Freitag. In der Gruppe A setzte sich die SG Hettingen /Inneringen souverän an die Spitze, und lies den TSV Rulfingen auf Rang zwei, dahinter platzierte sich noch der SV Bingen/Hitzkofen. In der Gruppe B setzte sich der Favorit, der TSV Harthausen, durch und belegte den ersten Rang. Dahinter die Heimmannschaft TSV Benzingen, und auf Rang drei stand der TSV Gammertingen.

Am Samstag Abend fand auf dem Sportgelände dann noch ein Elfmeterturnier statt.
Hier standen sich sage und schreibe 50 Männer- bzw. Frauenmannschaften gegenüber.
Während des Turniers war auf dem gesamten Gelände sehr viel los und es bedurfte einer sehr guten Planung im Vorfeld, welche von Glenn und Tobi hervorragend übernommen wurde.
Auch nach dem Turnier ging die Party im Festzelt noch bis spät in die Morgenstunden.

Die Platzierungen im Überblick:
Männer: (37 Mannschaften)
1. Container Inneringen
2. Sportfreunde Wadenkrampf
3. Inter Thailand

Frauen: (13 Mannschaften)
1. Lisa´s helfende Elfen
2. Sieger der Herzen
3. Mixed Girls United

Nach einem langen Vorabend ging es am Sonntag Morgen in die Entscheidungsspiele.
Dass der Vorabend nicht spurlos an einigen Spielern vorbei ging, war in den ersten Spielen durchaus noch zu spüren bzw. zu sehen.
Im ersten Duell gewann die SG Hettingen/Inneringen gegen den Gastgeber TSV Benzingen. Im darauffolgenden Spiel setze sich der TSV Harthausen gegen den TSV Rulfingen durch. Somit standen die Gegner für die Platzierungsspiele fest.
Nachdem sich alle Zuschauer und auch Spieler im Vereinsheim mit leckeren Schnitzel und Beilagen gestärkt haben, ging es nach der kurzen Mittagspause wieder weiter.
Das Spiel um Platz 5 ging an den TSV Gammertingen, und somit belegte der SV Bingen/Hitzkofen den sechsten Rang. Im Spiel um Platz 3 gewann der Gastgeber TSV Benzingen mit 4:3 nach 1:3 Rückstand und verwies den TSV Rulfingen auf Rang 4. Im Finale standen sich der TSV Harthausen und die SG Hettingen/Inneringen gegenüber. In einem meist ausgeglichenen Spiel zeigte sich zum Ende der Partie doch wer hier der ehemalige Landesligist und nun einziger Bezirksligist in diesem Turnier war. Der TSV Harthausen hatte verdient mit 3:1 gewonnen und kann somit im nächsten Jahr den Titel verteidigen.
Hiermit nochmals Glückwunsch an unsere Nachbarn vom TSV Harthausen zum Sieg.
Nach dem Finale fand die Siegerehrung statt, welche durch Abteilungsleiter/Organisator Glenn Hagg und Gerhard Flöß durchgeführt wurde. Hier wurden an alle Mannschaften Preise übergeben, natürlich bekam der Sieger noch den traditionellen Alb-Lauchert Pokal, der nun in den endgültigen Besitz des TSV Harthausen übergeht. Zudem gab es noch Pokale für den besten Torschützen, dies wurde Florian Dangel mit 10 Turnier-Toren, und als ,,Spieler des Turniers“ wurde der Torhüter des TSV Rulfingen ausgezeichnet.
Anschließend ließen alle Mannschaften noch den Abend ausklingen und saßen gemütlich zusammen. Die einen hatten etwas mehr zu feiern und die anderen weniger. Die Spieler vom TSV Harthausen feierten in der Heimkabine des TSV Benzingen ihren Turniersieg bei lauter Musik und gut gefüllten Flaschen. Somit ist die Benzinger Heimkabine kurzerhand zur Harthauser Kabine geworden, dies sei dem Sieger des 55. Alb-Lauchert-Turniers jedoch gegönnt.
Ebenfalls erwähnenswert sei, dass die Spieler der SG Hettingen/Inneringen mit ca. 10 Mann das komplette Vereinsheim bis zum Schluss unterhielten und mit Vereinsliedern für mächtig Stimmung sorgten. Hier wurde deutlich wie gut die Kameradschaft unter den einzelnen Mannschaften ist, und dies gehört zu solch einem Traditionellen Turnier auch dazu.

Abschließend muss man sagen dass es eine sehr erfolgreiche Woche für alle Mannschaften war, in der man sich mit guten Gegnern auf Augenhöhe messen konnte. Auch die Zuschauer waren selbst bei Regenwetter zahlreich vertreten und trugen so ebenfalls zu einem gelungenen Turnier bei. Was von Benzinger Seite noch erwähnenswert ist, es freut alle Beteiligten dass die Mannschaften so fair miteinander umgegangen sind und es somit zu keiner wirklichen Verletzung gekommen ist.

Ein Dank gilt allen freiwilligen Helfern, für die Hilfe bei Bewirtung etc. an allen Turniertagen. Hier waren von den Abteilungen Fussball, Radtreff, Lauftreff, Frauengruppe und der AH jeden Tag bis zu 15 Personen benötigt worden.
Ebenfalls ein Dankeschön geht an Josef Fauler und Hannes Stauss, die an allen 4 Spieltagen die Turnierleitung übernahmen und dies sehr professionell ausführten.
Zu guter Letzt muss man noch Glenn Hagg hervorheben, dank seines großen Einsatzes und Planung lief alles reibungslos bei der 55. Auflage des Alb-Lauchert-Turniers. In diesem Sinne, danke Glenn.

Der TSV Benzingen bedankt sich bei allen für eine tolle Woche, und hofft dass dieses Turnier in den nächsten Jahren so gut erhalten bleibt und die Zuschauer weiterhin zahlreich erscheinen.

Spiele - Bezirksliga Zollern

Tabelle

Live-Ticker