Selfhtml

Aktuelles


Kreisliga 4. Spieltag
TSV Benzingen : TSV Frommern 4:3
TSV startet erste kleine Serie!

Nach dem 2:0 gegen die HSD Jadran Balingen sammelte die erste Garde des TSV Benzingen am vergangenen Donnerstag, den 07.09.2017, die nächsten 3 Punkte. Bereits von der ersten Sekunde an zeigte sich die Huber-Elf mutig und spielte zielgerichtet nach vorne. So ergaben sich bereits in der Anfangsphase einige Torchancen für den TSV. Doch auch die Gäste von der Eyach aus Frommern hatten ein paar Chancen, die zunächst ungenutzt blieben. Nach 15 gespielten Minuten klingelte es dann allerdings zum ersten Mal im Netz der Wasserturmkicker! Der geschlagene Schlussmann Tim Maier war absolut chancenlos. Von Resignation der Benzinger Mannschaft war jedoch nichts zu sehen. Sofort wischte sich die Mannschaft um den verletzten Spielertrainer Edgar Huber den Mund ab und spielte weiter mutig nach vorne. In Spielminute 21 war es ein weiter Abschlag vom starken Torwart Tim Maier, der den Weg auf Sturmtank Sergej Remche fand. Der Mann, der aus Bitz zum TSV gewechselt war, blieb vor dem Tor eiskalt und schob zum hochverdienten Ausgleich ein. Benzingen hatte jetzt Blut geleckt und fuhr einen Angriff nach dem anderen. Tolle Kombinationen, schönes Zusammenspiel und Torgelegenheiten waren das Ergebnis. Kurz vor der Pause belohnten sich die Hausherren dann mit dem 2:1 Führungstreffer. Sergej Remche wurde freigespielt und bewies erneut seinen Torriecher, in dem er locker einschob. Wenige Augenblicke zuvor hatte er das 2:1 bereits auf dem Fuß, scheiterte allerdings am Schlussmann der Frommerner. So ging es mit einer verdienten 2:1 Führung für den TSV in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild. Frommern war nach wie vor die schwächere Mannschaft und dennoch gelang ihnen nach 53 Minuten der Ausgleich zum 2:2. Erneut wenig geschockt ließen die Benzinger nicht locker. Tolle Kombinationen und Chancen wurden gezeigt. Beispielsweise nahm sich Simon Hahn ein Herz und eroberte sich einen zweiten Ball, der von der Frommerner Defensive zu kurz geklärt wurde und hämmerte diesen gegen das Aluminium der Gäste. Und so fiel in der 75. Minute folgerichtig nach einer präzisen Schneider-Flanke die erneute Führung für die Hausherren. Jan Kempf nagelte das Leder volley aus 7 Metern ins Tor. "Das muss es jetzt gewesen sein" war auf der Tribüne zu hören! Von wegen! Die 82. Spielminute war angebrochen, als Frommerns Stürmer zum erneuten Ausgleich traf. 3:3 hieß es nun. Wieder musste der TSV den Ausgleich ein- und gleichzeitig direkt wegstecken. Dies gelang den Gelb-Schwarzen. In Minute 86 wurde Stürmer Sergej Remche im 16er vom Torhüter der Gäste zu Fall gebracht. Zum Entsetzen der Zuschauer entschied der Unparteiische nicht auf Strafstoß. Benzingen warf jetzt alles nach vorne, denn es war klar, dass hier und heute für das Team von Eddy Huber 3 Punkte drin waren. In der Nachspielzeit dann die Erlösung. Nachdem Sergej Remche erneut im Frommerner 16er gefoult wurde, blieb dem Schiedsrichter keine andere Wahl, als auf den Punkt zu zeigen. Marco Schneider schnappte sich die Kugel und schob eiskalt ins untere linke Eck zum 4:3 Endstand ein.
Ein hochverdienter 3er und der Start einer kleinen Serie war perfekt!
Ein besonderes Dankeschön richtet die Mannschaft an alle anwesenden Zuschauer, Fans, Hooligans (Fangruppe Supporters) und Gönner! Ohne euch wäre ein solcher Sieg ganz bestimmt nicht möglich gewesen!!!

Für den TSV spielten:
Tim Maier, Felix Kuschewski, Pascal Gaiser, Philipp Strauß, Steffen Hocheder, Dominik Cuviello, Sergej Remche, Axel Maier (60.min Marco Schneider), Simon Hahn, Luca Belz, Jan Kempf
Im Kader: Manuel Lauffer, Burak Girgin, Patrick Draskovic, Emanuele Corigliano
Tore: 0:1 (15.min), 1:1 Sergej Remche (21.min), 2:1 Sergej Remche (45.min), 2:2 (53.min), 3:2 Jan Kempf (75.min), 3:3 (82.min), 4:3 Marco Schneider (90.min)
Besondere Vorkommnisse: G/R-Karte gegen Frommern (80.min)

Kreisliga 5. Spieltag
TG Schömberg : TSV Benzingen 0:1
TSV baut Serie aus und punktet erneut 3-fach!

Am vergangenen Sonntag musste die Huber-Elf zur TG Schömberg, die bis zu diesem Tage noch ohne Sieg Rang 13 belegte. Der TSV Benzingen, Tabellenvierter mit zuletzt 2 Siegen in Folge und 9 Punkten auf dem Konto, reiste dementsprechend siegessicher und sich sehr wohl der schwierigen Aufgabe bewusst zum Auswärtsspiel an den Stausee. Trainer Edgar Huber hatte seine Mannen sehr gut auf den Gegner eingestellt und bereits vor Beginn der Partie auf die Stärken der Hausherren hingewiesen. Auch der sehr große Sportplatz, den die TG vorzuweisen hat, war für die Gelb-Schwarzen keine Überraschung.
Mit breiter Brust startete der TSV also in die Partie und erarbeitete sich von Beginn an viele Torchancen. Durch den großen Platz entstanden viele Räume, die die Benzinger teilweise sehr gut ausnutzten und das Spiel so in die Breite zogen. Genau nach diesem Prinzip fiel in der 20. Spielminute das 0:1 für den Gast aus Benzingen. Strafraumgespenst Sergej Remche, der bereits 5 Treffer auf seinem Konto hat, überspielte mit einem präzisen Ball in Richtung Marco Schneider die komplette Hintermannschaft der Schömberger. Dieser ging mit dem Ball in Richtung Grundlinie und legte dann uneigennützig für den mitgelaufenen Jan Kempf quer. Dieser schob problemlos zum 0:1 ein. In der Folge hatten die Benzinger das Spiel zu jeder Zeit im Griff. Bereits vor dem Pausenpfiff wäre ein 0:3 oder 0:4 aufgrund vieler Torchancen völlig in Ordnung gegangen. Die an diesem Tag sehr stabile Defensive bestehend aus Burak Girgin, Felix Kuschewski, Luca Belz und Pascal Gaiser ließ sehr wenig zu. Falls die TG dann dennoch zu einem Abschluss kam, war Schlussmann Tim Maier stets hellwach zur Stelle.
Mit 0:1 ging es dann zum Pausentee, der aufgrund des spätsommerlichen Wetters zu einem kühlen Pausenwasser wurde. Nach dem Seitenwechsel ließen die Benzinger den Hausherren aus Schömberg weiterhin wenig Luft zum Atmen und spielten weiter munter nach vorne. Pressingsituationen wurden provoziert und so kam es bereits im Aufbauspiel der TG zu einigen Ballgewinnen. Die daraus resultierenden Torchancen blieben aber weiterhin ungenutzt. Gegen Ende der Partie warf Schömberg dann alles nach vorne und so wurden die Benzinger nach einem Eckball um ein Haar eiskalt erwischt. Lediglich die Latte und die sensationelle Reaktion von Keeper Tim Maier bewahrten die Gäste vor dem Ausgleich. Zu den bereits vorhandenen Räumen ergaben sich durch die taktische Maßnahme der Hausherren weitere Räume, die den TSV zu Kontern einluden. So war es Axel Maier, der vor dem Gästekeeper das Nachsehen hatte, als dieser alleine auf den Schlussmann der Schömberger zulief. Wenige Minuten später scheiterte auch Marco Schneider mit einem Lattenschuss an der Entscheidung. Eine weitere Chance ergab sich kurz vor Schluss für Dominik Cuviello. Dieser wurde jedoch im letzten Augenblick vom letzten Mann der Schömberger von den Beinen geholt. Die fällige rote Karte gab es allerdings nicht. Ausschließlich der gelbe Karton wurde dem Verteidiger gezeigt. Der folgende Freistoß brachte den Gästen nichts ein.
Es blieb bei einem hochverdienten und für Schömberg schmeichelhaften 0:1. Der TSV sammelt damit zum 3. Mal in Folge die volle Punktzahl ein und steht nun mit 12 Punkten auf Rang 2. Die TG Schömberg bleibt weiterhin ohne Dreier und unverändert mit einem Punkt auf Rang 14.

Nennenswert am Rande ist die enorme Reisefreudigkeit des Benzinger Anhanges. Die Unterstützung ist fantastisch und hilft der Mannschaft in jedem Spiel enorm weiter. Bei einem Auswärtsspiel mit einer solchen Entfernung ist dies nicht selbstverständlich und MUSS hervorgehoben werden! Vielen Dank euch allen fürs kommen!

Für den TSV spielten:
Tim Maier, Felix Kuschewski, Pascal Gaiser, Burak Girgin (68.min Chris Göhring), Marco Schneider (90.min Emanuele Corigliano), Dominik Cuviello, Sergej Remche (46.min Zeljko Draskovic), Axel Maier (90.min Philipp Zillhart), Simon Hahn, Luca Belz, Jan Kempf
Im Kader: Steffen Hocheder
Tore: 0:1 Jan Kempf (20.min)

Kreisliga B1 2. Spieltag
SGM SV Erzingen/SV Rosswangen/TSV Endingen : TSV Benzingen II - 7:0 (4:0)

Ähnlich viel Land wie ein Schiffbrüchiger auf hoher See sah die Reserve des TSV Benzingen an diesem Wochenende beim Auswärtsspiel in Erzingen. Die Aufstiegsaspiranten der SGM wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und fegten wie ein Wirbelsturm über völlig überforderte Benzinger hinweg. Bereits nach 7 Minuten musste Torhüter Manuel Lauffer das Leder aus den Maschen holen. Nach 14 Minuten stand es 2:0. In der 20. Spielminute vergab Milic Ivanovic die einzige Torchance der Gelb-Schwarzen an diesem Tage. 6 Minuten später erhöhten die überlegenen Hausherren auf 3:0. Weitere 5 Minuten später setzte die SGM den Spielstand auf 4:0. Mit diesem Ergebnis taumelte die 2. Mannschaft aus Benzingen in die Kabine. Trotz der Ansprache von den Coaches Ossi und Baba änderte sich in der zweiten Hälfte wenig. 20 Minuten nach Wiederanpfiff stellte der Tabellenführer auf 5:0. In Spielminute 75 musste der TSV II dann das 6:0 und 7:0 einstecken. Dies war zugleich der Schlusspunkt eines grauen Sonntags für die zweite Mannschaft.
Um in Unterdigisheim am 3. Spieltag endlich die ersten Punkte einzufahren, ist eine deutliche Leistungssteigerung nötig. Lediglich Schlussmann Manuel Lauffer konnte seine gewohnt starke Leistung zwischen den Pfosten abrufen und verhinderte mit der einen oder anderen sehenswerten Parade eine noch höhere Niederlage.

Für den TSV spielten:
Manuel Lauffer, Marvin Nitsche, Chris Göhring, Emanuele Corigliano, Jürgen Stauss, Milic Ivanovic, Dawda Faal, Manuel Fischinger, Eduart Stefanuti, Oliver Lepski, Thomas Oswald, Massourou Niaone, Bafanding Konateh, Martin Munz

Rückblick / Vorschau

... lade Modul ...
TSV Benzingen 1899 auf FuPa

Tabelle Kreisliga A