Selfhtml

Aktuelles

Rückschlag für den TSV!
TSV Benzingen : TSG Margrethausen 3:5 (0:2)


Tore: 0:1 S.Gökkaya (21.min), 0:2 S.Herfort (28.min), 1:2 S.Hahn (59.min), 2:2 M.Gaiser (63.min), 2:3 K.Schopfer (64.min), 3:3 S.Hahn (72.min), 3:4 S.Herfort (89.min), 3:5 S.Gökkaya (93.min, Elfm.)

Am Ostermontag stand für die erste Mannschaft des TSV das zweite Nachholspiel über die Osterfeiertage an. Vor heimischem Publikum traf man auf die TSG Margrethausen. Die Marschroute war klar, 3 Punkte sollten es zuhause gegen den in der Tabelle schlechter postierten Gast schon sein. Der TSV konnte seiner Favoritenrolle aber in der ersten Halbzeit nicht gerecht werden und musste sich am Ende geschlagen geben. In den ersten 45.min sollte nichts gelingen beim TSV. Die Spieler ließen alle typischen deutschen Fußballtugenden vermissen. Die Gäste aus Margrethausen gingen so völlig verdient nach Toren von Gökkaya und Herfort mit einer 2:0 Führung in die Pause. Nach dem Wechsel zeigte die Benzinger Elf ein anderes Bild. Es wurde um jeden Ball gekämpft und zielstrebig nach vorne gespielt. Folgerichtig erzielte Simon Hahn in der 59.min mit einem Fernschuss den Anschlusstreffer zum 1:2. Nur wenige Zeigerumdrehungen später konnte Marcel Gaiser nach schöner Kombination mit Jan Kempf gar den Ausgleich erzielen. Doch nur eine Minute nach dem Ausgleichstreffer gingen die Gäste wieder in Front. Ein Kullerball von außen konnte im Fünfmeterraum der Hausherren nicht geklärt werden und fand den Weg zu einem Gästestürmer, der nur noch einschieben musste. Doch auch den erneuten Rückschlag steckte die Huber-Elf weg und konnte durch Simon Hahn in der 72.min ein weiteres Mal ausgleichen. Marcel Gaiser legte nach einem Freistoß auf seinen Teamkollegen ab, der wenige Meter vor dem Tor abstaubte. Die Benzinger drangen nun auf den Führungstreffer, doch sowohl Hahn als auch Gaiser scheiterten bei besten Gelegenheiten. Dies sollte sich kurz vor Schluss rächen. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld fand einen Stürmer der Gäste, der vor Tim Maier eiskalt blieb und in der 89.min zum 3:4 einschob. Doch der Schiedsrichter hatte gehörigen Anteil an diesem Treffer, da er eine klare Abseitsposition übersah. Margrethausen konnte kurz vor Ende der Nachspielzeit durch einen Elfmeter noch auf 3:5 erhöhen.
Eine bittere Niederlage für den TSV nach einer kräftezehrenden Aufholjagd.

Die Mannschaft bedankt sich bei Jens Pawtowski für die Spende des Spielballs.

Für den TSV spielten:
Tim Maier, Felix Kuschewski, Florian Bantle, Daniel Binder (66.min Pascal Gaiser), Marcel Gaiser, Andre Brehm, Dominik Cuviello, Simon Hahn, Luca Belz, Philipp Stauß (46.min Steffen Hocheder), Jan Kempf (84.min Tizian Trappel)
Im Kader: Manuel Lauffer, Achim Bieger

Rückblick / Vorschau

... lade Modul ...
TSV Benzingen 1899 auf FuPa

Tabelle Kreisliga A