Aktuelles

Bittere Niederlage zum Saisonauftakt für den TSV!
TSV Benzingen - SGM TSV Obernheim/TSV Nusplingen II 0:3 (0:0)


Am vergangenen Sonntag startete die Runde der Kreisliga A1 für den TSV Benzingen gegen den Meisterschaftsfavoriten vom Heuberg.
Benzingen fand sehr gut ins Spiel und bestimmte von der ersten Minute an das Geschehen. Schöne Kombinationen boten die Wasserturmkicker den zahlreich erschienenen Zuschauern. Im letzten Drittel fehlte es den Hausherren allerdings oft an Kreativität und Durchschlagskraft. Zweikämpfe wurden oft an der Grenze des Erlaubten geführt und so kam ein sehr ansehnliches Fußballspiel zustande. Die Abwehrkette der Benzinger um Felix Kuschewski, Philipp Stauß, Achim Bieger und Martin Munz ließ im ersten Durchgang überhaupt nichts zu. Bombenfest verteidigte die Defensive der Benzinger jede Bemühung der Gäste eine Torchance zu kreieren. Mitte der ersten Halbzeit hatte Luca Belz die Führung auf dem Fuß, als dieser einen Ball von Florian Bantle mustergültig in den 5er serviert bekommen hatte. Dem Youngster fehlte allerdings ein knapper Meter um den Ball sicher im Tor unterzubringen. Wenig später wurde Tizian Trappel regelwidrig im 16er zu Fall gebracht, was der Unparteiische allerdings nicht ahndete. So ging es mit 0:0 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel war der Spielfluss der Benzinger abhanden gekommen und Obernheim/Nusplingen nahm das Zepter in die Hand. Diese waren allerdings kaltschnäuziger als es die Benzinger in der 1. Halbzeit waren und so bestraften sie den ersten Patzer der Wassertürmler prompt mit dem 0:1. Nachdem der Ball in Minute 50 durch die Abwehrkette gesickert war, schob der Stürmer der Gäste locker zum Führungstreffer ein. 6 Minuten später knallte es erneut zwischen den Pfosten von Tim Maier. Bei einem Konter der Gäste ging es für die Benzinger schlicht und einfach zu schnell. Diese Unordnung bestraften die Heuberger erneut eiskalt.
Dies war der Genickbruch für den TSV Benzingen die nun nicht mehr ins Spiel zurückkamen. Lediglich ein paar Chancen, die kaum zwingend gefährlich wurden, brachte die Elf um Spielertrainer Edgar Huber auf den Rasen. Als die Benzinger gegen Ende der Partie nochmal alles nach vorne warfen, nutzten die Gäste erneut einen Konter aus und stellten das Ergebnis auf 0 zu 3.
Dies war zugleich der Endstand, der den Spielverlauf in dieser Höhe nicht wiederspiegelt!

Für den TSV spielten:
Tim Maier, Felix Kuschewski, Achim Bieger, Philipp Stauß, Marco Schneider, Marcel Gaiser, Martin Munz, Luca Belz, Tizian Trappel (57. Min Simon Hahn), Florian Bantle, Edgar Huber
Im Kader: Andre Brehm, Jürgen Stauss, Philipp Zillhart, Manuel Lauffer