Selfhtml

Aktuelles

Fassungslosigkeit beim TSV!
SV Hartheim : TSV Benzingen 3:1 (2:1)
SV Unterdigisheim : TSV Benzingen II 8:2 (4:0)

Was war das für ein kurioses Spiel am vergangenen Sonntag Nachmittag?!

Beim gemeinsamen Mittagessen der beiden Benzinger Mannschaften schien die Welt am Wasserturm noch völlig in Ordnung zu sein! Nur wenige Stunden später war davon nichts mehr übrig geblieben! Fassungslosigkeit und Unverständnis zeichneten die Gesichter der Benzinger Mannschaft.

Von Minute 1 an waren die Benzinger die absolut spielbestimmende Mannschaft. Ball und Gegner wurden laufen gelassen wie seit langer, langer Zeit nicht mehr. Traumhafte Ballstafetten und herrlich herausgespielte Torchancen brachten die Mannen um Spielertrainer Edgar Huber auf das Hartheimer Grün. Doch nach 11 Minuten der erste Dämpfer! Nach einem Eckball herrschte etwas Durcheinander bei den Mannen in gelb. Der Ball kam scharf in den Rücken der Abwehr auf die Höhe der 16er Linie gespielt und wurde dort von einem Hartheimer Angreifer Volley ins linke Benzinger Eck geschoben. Zu diesem Zeitpunkt hätten die TSV'ler bereits mit mindestens 2 zu 0 führen können. Doch statt der Führung lag man nun mit 0:1 zurück. 2 Minuten nach der Hartheimer Führung dann die Benzinger Antwort. Nach einem Flankenball von rechtsaußen Axel Maier verlängerte Steffen Hocheder den Ball per Kopf in Richtung Edgar Huber. Auch dieser kam per Kopf an den Ball und nickte das Leder unhaltbar ins linke obere Eck ein! Da war also der längst überfällige Treffer für den TSV! Die Wasserturmkicker hatten nun Blut geleckt und erspielten sich eine Großchance nach der anderen. Alle Möglichkeiten hier zu erwähnen würde den Rahmen dieser Anzeige um ein Vielfaches sprengen. Nach 22 Minuten jedoch, folgte die nächste eiskalte Dusche für die gelb-schwarzen. Ein langer Diagonalball sorgte dafür, dass der Hartheimer Angreifer frei vor Tim Maier auftauchte und diesem keine Chance ließ. 1:2 in Rückstand und selbst die Jungs vom SV Hartheim wussten nicht warum. Mitte der ersten Halbzeit ergab sich eine traumhaft herausgespielte Abschlussgelegenheit für die Benzinger. Nach einem tollen Doppelpass auf der linken Seite spielten sich die Benzinger schön frei. Über Axel Maier gelangte der Ball zu Jungspunt Kevin Maier, der ein großartiges Spiel machte. Nach einer kurzen Körpertäuschung zog der Junge ab und krönte den Spielzug leider nicht mit einem Treffer. Haarknapp zischt das Leder am Tor vorbei. Mit einem völligen kuriosen Rückstand von 1:2 ging es auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts. Nachdem in den letzten Partien immer wieder schläfrige Phasen das Benzinger Spiel gezeichnet hatten, blieben diese an diesem Sonntag aus! Ab Anpfiff zum 2. Durchgang machte die Huber-elf dort weiter, wo sie vor dem Pausenpfiff aufgehört hatte. Hartheim hatte weiterhin nichts vom Spiel und versuchte die Benzinger irgendwie vom eigenen Tor fern zu halten. In Minute 55 setzte sich Marco Schneider auf der linken Seite durch. Ein misslungener Flankenversuch schlug am linken Hartheimer Pfosten ein. Wieder kein Treffer für den TSV. Ein Freistoß von Luca Belz verfehlte wenige Minuten später das Gehäuse um Haaresbreite. In Minute 62 schlug das altbekannte Fußballersprichwort mit Phrasenschwein-Potenzial "Wer die Dinger vorne nicht macht, fängt sich diese hinten ein" zu. Ein Freistoß an der 16er Linie der Benzinger wird eiskalt im rechten Eck zum 3:1 platziert. Erneut steckte die Elf vom Wasserturm nicht auf! Weiterhin ergaben sich viele Möglichkeiten. Abschlüsse aus der 2. Reihe verfehlten weiterhin knapp das Ziel oder der bärenstarke Hartheimer Schlussmann war zur Stelle. In Minute 78 war es ein Freistoß von Marco Schneider, den der Schlussmann der Hausherren unfassbar aus dem Winkel fischte. Nach dem folgenden Eckball verfehlte Abwehr-Hüne Felix Kuschewski das Tor per Kopfball um wenige Zentimeter. Bis zu Spielende schafften es die Benzinger nicht trotz einer Vielzahl von Möglichkeiten mehr als ein Tor zu erzielen und so unterliegt die Mannschaft komplett unverdient mit 1 zu 3 beim SV Hartheim.
Der TSV hat sich nach dieser Begegnung nichts vorzuwerfen! Mit dem gewissen Quäntchen Glück auf der richtigen Seite wäre ein Kantersieg sicherlich keine Überraschung gewesen!
Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Zuschauern und hofft bald die spielerische Überlegenheit auch in Punkte und Tore umwandeln zu können.
Für den TSV spielten:
Tim Maier, Felix Kuschewski, Martin Munz, Steffen Hocheder, Marco Schneider, Marcel Gaiser, Kevin Maier (86. Minute Dominik Kille), Axel Maier, Achim Bieger, Luca Belz, Edgar Huber (71. Minute Tizian Trappel)

Bittere Niederlage für den TSV II!
Am 2. Spieltag der Kreisliga B reiste die zweite Mannschaft des TSV Benzingen zum Auswärtsspiel beim SV Unterdigisheim.
Die Mannen um Thomas Oswald hatten sich einiges vorgenommen, doch bereits nach 5 Minuten nahm das Unheil seinen Lauf. In Minute 20 waren die Jungs bereits mit 2:0 in Rückstand geraten. Obwohl die Benzinger gut im Spiel waren, konnten sie dies nicht in zählbares umwandeln. 9 Minuten nach dem 2:0 schlug es hinter Schlussmann Steffen Maier zum 3. Mal ein. Nach 38 Minuten war dieser erneut chancenlos, als die Unterdigisheimer zum 4. Mal zuschlugen. 2 Minuten nach dem Seitenwechsel meldeten sich die Benzinger zurück und erzielten durch einen kuriosen Freisoßtreffer aus rund 45 Metern durch Thomas Oswald den Anschlusstreffer. Der Keeper spielte hierbei eine bedeutende Rolle. 10 Minuten später stellten die Hausherren den 4-Tore-Rückstand mit dem 5:1 Wieder her. In der 64. Minute war dann das halbe Dutzend voll. 5 Minuten später verwandelten die Gastgeber einen Strafstoß zum 7:1. In der Schlussphase dann der 2. Strafstoß für den SV. Auch dieser wurde sicher im Tor der Benzinger zum 8:1 untergebracht. 3 Minuten vor Schluss stellte Thomas Oswald mit seinem 2. Treffer den 8:2 Endstand her. Nach einem Lattenknaller der Benzinger stand Ossi goldrichtig und schob zu seinem Doppelpack ein. Ein geringer Trost für den Kopf der Benzinger Mannschaft, die im Grunde genommen sehr gut mitgespielt hatte und auf keinen Fall 6 Tore schlechter als der SV Unterdigisheim war.
Für den TSV spielten:
Steffen Maier, Muslijaj Argjend (46. Minute Jürgen Stauss), Oliver Lepski, Patrick Rücker, Thomas Oswald, Mathias Abt (46. Minute Heinz Gauggel), Marvin Nitsche, Stephan Schuhmacher, Massourou Niaone

Rückblick / Vorschau

... lade Modul ...
TSV Benzingen 1899 auf FuPa

Tabelle Kreisliga A

Events