Selfhtml

Aktuelles

Der TSV Benzingen nimmt nach zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten einen glücklichen Punkt aus Meßstetten mit
SG FV Meßstetten/SV Tieringen - TSV Benzingen 1:1 (0:1)

Am vergangenen Sonntag, den 27.09.2020 war der TSV Benzingen im Auswärtsspiel gegen die SG FV Meßstetten/SV Tieringen gefordert.
Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Linksaußen Luca Belz ging die Mannschaft etwas verändert in die Begegnung auf dem Heuberg. Marco Schneider rückte von der Stürmer-Position nach links, Stefan Bach aus der Zentrale in den Sturm und Philipp Stauß kehrte neben Florian Bantle auf der Doppel-Sechs zurück in die gelb-schwarze Startelf. Das Benzinger Team nahm sich bei diesem Auswärtsspiel einiges vor. Es sollten unbedingt drei Punkte gegen einen Gegner eingefahren werden, der bis dato erst ein Spiel gewinnen konnte und daher mit drei Punkten Rang zwölf der Tabelle belegte. Entsprechend engagiert starteten die TSV´ler ins Spiel und versuchten wie so oft durch Ballbesitz das Heft in die Hand zu nehmen. Die Gastgeber hingegen versuchten meist mit langen Bällen zu hantieren und dadurch ihren Stürmer oder die Außenpostionen in aussichtsreiche Situationen zu bringen. Die Defensivabteilung der Gäste um Marc Preisinger, Kevin Maier, Marcel Gaiser und die beiden defensiven Mittelfeldspieler Florian Bantle und Philipp Stauß machte aber einen guten Job und erstickte die Offensivbemühungen der SG konzentriert im Keim. Die Wasserturmkicker erkannten früh in der Partie, dass die Gastgeber gerade über außen extrem anfällig waren und fuhren daher speziell über die linke Seite einige Angriffe. Nach diesem Prinzip ging der TSV dann nach 27 Minuten hochverdient in Führung. Patrick Bach hatte einen harmlosen Abschluss pariert und schnell umgeschaltet. Marco Schneider verarbeitete den präzisen Abwurf des Benzinger Schlussmanns und hatte viel Wiese vor sich. Nach einigen Metern steckte Schneider den Ball schön zu seinem Stürmer Johannes Kraus durch. Dieser fackelte nicht lange, zog nach innen und nagelte das Leder aus 19 Metern unhaltbar in den rechten Winkel. Meßstetten/Tieringen zeigte einige Schwächen im Umschaltspiel und so kam Stefan Bach kurz vor der Pause zur dicken Möglichkeit auf 0:2 zu stellen. Die temporeiche Offensive des TSV hatte nach einer Balleroberung schnell umgeschaltet und ihren Spielertrainer ins eins gegen eins mit dem Schlussmann der Hausherren geschickt. Bach versprang der Ball auf dem extrem holprigen Geläuf und setzte das Leder wenige Meter am Gehäuse vorbei.
Der TSV nahm hochverdient die 1:0 Führung mit in die Kabine und nur wenige hatten noch mit viel Gegenwehr der SG im zweiten Durchgang gerechnet.
Doch diese kam! Meßstetten/Tieringen kam generalüberholt aus der Kabine und drückte bereits nach wenigen Minuten enorm auf den Ausgleichstreffer. Die Wasserturmkicker schienen überrascht und leisteten dem Aufbäumen der Hausherren viel zu wenig Gegenwehr. Zweikämpfe wurden nicht mehr angenommen und geführt, der eigene Ballbesitz viel zu schnell hergeschenkt und auch nach vorne wurde nicht mehr konsequent gespielt. Über die kompletten zweiten 45 Minuten hatte der TSV nicht eine einzige gefährliche Aktion vor dem Tor der SG kreiert. Mit andauernder Spielzeit lag der Ausgleich immer mehr in der Luft und bereits nach 60 Minuten wäre dieser völlig in Ordnung gegangen. Meßstetten/Tieringen stockte nicht auf und versuchte die Benzinger weiter zu beschäftigen, die unverändert beeindruckt schienen. In Minute 72 dann der hochverdiente Ausgleichstreffer. Nach einem sehr schlecht verteidigten Freistoß schoben sich die Angreifer der SG seelenruhig im Fünf-Meterraum der Benzinger den Ball hin und her, ehe einer das Leder ins Tor des völlig alleinegelassenen Patrick Bach einschoss. Alles deutete nun darauf hin, dass es den Mannen vom Trainer-Duo Cerabona gelingen würde die Partie zu ihren Gunsten zu drehen. Lediglich Patrick Bach versalzte den Gastgebern mit einigen grandiosen Paraden die Sieger-Suppe und sicherte seiner Benzinger Mannschaft wenigstens einen Punkt nach einem erschreckend schwachen zweiten Spielabschnitt.

Für den TSV spielten:
Patrick Bach, Marc Preisinger, Philipp Stauß (68. Min Dominik Cuviello), Marco Schneider, Stefan Bach, Marcel Gaiser, Johannes Kraus, Kevin Maier, Florian Bantle, Kristian Draskovic /73. Min Achim Bieger), Timo Riester (57. Min Andi Maier)

Im Kader:
Simon Schachtschneider (ET), Daniel Leute

Rückblick / Vorschau

... lade Modul ...
TSV Benzingen 1899 auf FuPa

Tabelle Kreisliga A